Akzente 2023

Was ist im Jahr 2023 in Thüngen passiert? Viele Fotografen stellen uns ihre digitalen Fotos zur Verfügung. Betrachten auch Sie die Bilder zu den Ereignissen dieses Jahres mit einem Klick auf das Foto oder klicken Sie sich durch die Bilder. Viel Spaß! Haben Sie auch interessante Fotos, die wir veröffentlichen sollten? Bitte schicken Sie uns dazu Ihr Foto einfach per eMail.

Personen, die auf einem Foto in den „Akzenten“ zu sehen sind und dies nicht möchten, bitten wir, sich mit uns per eMail in Verbindung zu setzen. Das Bild wird dann umgehend entfernt.

eMail-Adresse für die Kontaktaufnahme: redaktion@markt-thuengen.de

0
Januar

30.01.2023 Ehrung für Marcel Hluchany

Gemeinsam mit einem Kollegen rettete im Juni 2021 Polizeiobermeister Marcel Hluchany eine Frau aus ihrem Auto, welches in den Fluss Lohr gestürzt war. Uniformiert sprang er in die Lohr, zerschlug mit seinem Schlagstock eine Scheibe des Autos und rettete die Frau. Hierfür wurde Marcel Hluchany nun von Bürgermeister Lorenz Strifsky geehrt. „Sehr geehrter Herr Hluchany, durch die Rettung einer Frau aus höchster Lebensgefahr haben Sie Zivilcourage bewiesen, die mit der Gefahr für das eigene Leben verbunden war. Wir sind stolz, solch uneigennützige Bürger wie Sie in unserer Gemeinde zu haben. Für den Markt Thüngen spreche ich Ihnen unsere Hochachtung und unseren großen Dank aus.“, sagte Lorenz Strifsky. Zuvor war Marcel Hluchany bereits vor wenigen Wochen vom Bayerischen Ministerpräsidenten Markus Söder mit der Bayerischen Rettungsmedaille ausgezeichnet worden. (Foto: Wolfgang Heß)
 

28.01.2023 1. Prunksitzung der TCA

Fotos: Wolfgang Heß

27.01.2023 Jahreshauptversammlung der Feuerwehr: Daniel Lippert neuer 1. Vorsitzender

In Thüngen wird so schnell nichts anbrennen, die Feuerwehr bleibt bestens organisiert. Am 8. November 2022 war Lars Schmelz aus persönlichen Gründen als Vorsitzender der Freiwilligen Feuerwehr zurückgetreten. In den anschließenden Wochen wurde der Verein vom 2. Vorsitzenden Daniel Lippert geführt.
An der Jahresversammlung wurde Daniel Lippert nun zum neuen 1. Vorsitzenden gewählt. Sein Stellvertreter ist der bisherige Beisitzer Daniel Schneider. Beide erhielten in geheimen Wahlen 51 Stimmen bei je einer Enthaltung. Mit 30:22 Stimmen entschieden sich die Anwesenden im Rahmen einer Stichwahl für Alexander Peter als neuen Beisitzer.
Bürgermeister Lorenz Strifsky, der mit seinem Stellvertreter Wolfgang Heß die Wahlen geleitet hatte, bedankte sich bei der Wehr für das Engagement im vergangenen Jahr. „Dank eurem Können und Einsatz können wir in Thüngen ruhig schlafen“, attestierte er der fleißigen und kompetenten Truppe.
Lars Schmelz, der vierfache Vater und Bauhofleiter der Gemeinde, wird der Wehr weiterhin als Stellvertretender Kommandant erhalten bleiben. 12 Jahre war er 2. Vorsitzender und ein Jahr 1. Vorsitzender des Feuerwehrvereins.
An die zahlreichen Einsätze und Aktivitäten der Wehr aus dem Jahr 2022 erinnerte Schriftführer Julian Bentele mit Worten und digitalen Fotos. Kassier Dirk Steiger präsentierte einen erfreulichen Finanzbericht.
Kommandant Fabian Bentele standen bei 23 Einsätzen (9 Brand-, 13 THL-Einsätze, 1 Sonstiger) 42 aktive Männer und Frauen, davon 13 Atemschutzträger, zur Seite. Bei 35 Übungen schärfte die Truppe ihr Können. Zudem nahmen Mitglieder der Wehr an Lehrgängen zum Sprechfunk, Aufbau, Maskenwesen, Türöffnung und im Brandcontainer teil. Für den Ort wurde in Zusammenarbeit mit den Bürgermeistern und dem Gemeinderat ein Notfallkonzept für eine Energiekrise („Blackout“) erarbeitet.
Für das Jahr 2023 möchte Bentele „die Basics wieder häufiger trainieren“ und sich zudem vermehrt um den Nachwuchs kümmern.
Jugendwart Marius Rauch stellte zufrieden fest, dass er derzeit nur noch sieben Jugendliche im Team hat, da drei Mitglieder den Sprung in die aktive Wehr geschafft haben. Bei den Löschzwergen (ab 6 Jahre) lernen im Moment 20 Mädchen und Jungen spielend, was es heißt, bei der Feuerwehr zu sein.
Kreisbrandinspektor Stephan Brust lobte die hervorragende Ausrüstung, den tollen Ausbildungsstand und den großen Zusammenhalt der Wehr und berichtete von der Leitstelle.
Im Blick hatte Daniel Lippert auch die Termine des Jahres (Kesselfleisch (24.02.), Wandertag (3.10.), Weihnachtsfeier (2.12.), Weihnachtsbaumverkauf (16.12.)), wobei er das 150-Jährige Stiftungsfest heraushob, das vom 1. – 3. Juli gefeiert werden soll.
Feierlicher Höhepunkt der Jahresversammlung war die Ehrung besonders verdienter Feuerwehrleute. Rainer Hildenbrand ist seit 40 Jahren in der Wehr aktiv, war dabei zwölf Jahre 1. Kommandant und 18 Jahre 2. Kommandant. Er wurde zum Ehrenkommandanten der Feuerwehr Thüngen ernannt. Seit 40 Jahren ist auch Hermann Raab an den Einsätzen der Truppe beteiligt, zudem war er 24 Jahre Kassier des Vereins. Roland Schmidt und Norbert Raab sind ebenfalls seit 40 Jahren Tag und Nacht zur Stelle, wenn die Sirenen zu Notfällen rufen. Mit einem lang anhaltendem Applaus, kleinen Geschenken und Dankesworten wurde dieses Engagement der vier Feuerwehrmänner ganz besonders gewürdigt.
Bild1: Über eine bestens aufgestellte Thüngener Wehr freuen sich von links: Kreisbrandinspektor Stephan Brust, 2. Vorsitzender Daniel Schneider, 1. Vorsitzender Daniel Lippert, 2. Kommandant Lars Schmelz, 1. Kommandant Fabian Bentele und 1. Bürgermeister Lorenz Strifsky,
Bild2: Ehrung für herausragende aktive Mitglieder der Thüngener Wehr von links: KBI Stephan Brust, Roland Schmidt (40 Jahre), Daniel Lippert (1. Vorsitzender), Rainer Hildenbrand (Ehrenkommandant und 40 Jahre aktiv), Fabian Bentele (1. Kommandant), Norbert Raab (40 Jahre), Lorenz Strifsky (1. Bürgermeister) und Hermann Raab (40 Jahre).
(Fotos: Wolfgang Heß)

08.01.2023 Der Bau des Solarparks südlich der Buchenhölle

… geht gut voran. Zudem steht die Finanzierung des Projektes „Solaranlage Thüngen II“. Mehr als 90% des Fundingvolumens konnten regional direkt bei den Bürgerinnen und Bürgern aus Thüngen eingesammelt werden. Damit können im Rahmen der finanziellen Bürgerbeteiligung in erster Linie die Menschen vor Ort von derSolaranlage profitieren. Die Solaranlage Thüngen II GmbH & Co. KG und die DKB-Crowd bedanken sich bei allen Anlegerinnen und Anlegern, die insgesamt 700.000 Euro investiert haben. (Fotos: Wolfgang Heß)

02.01.2023 Eine stille Nacht

… auf dem Planplatz. (Foto: Wolfgang Heß)